Gratisversand ab 29 ‚ā¨
Bis zu 2 Gratisproben
Zertifizierter Händler
120 Tage R√ľckgaberecht
Gratisversand ab 29 ‚ā¨

Tuchmaske

Tuchmasken sind¬†auf die Gesichtsform zugeschnittene T√ľcher, die mit einem Serum oder anderen hochkonzentrierten Wirkstoffen getr√§nkt sind. Dabei fungiert das Tuch wie eine Kompresse, wodurch weniger Wirkstoffe nach dem auftragen verdampfen und so ihre Wirkung effektiver entfalten k√∂nnen. Damit eignen sich Tuchmasken besonders¬†zur intensiven Pflege der Haut.

75 Artikel
Seite1von4

Tuchmasken verleihen der Haut einen Frischekick

Bereits seit √ľber zehn Jahren sind Tuchmasken fester Bestandteil der Pflegeroutine von Koreanerinnen und erlangen seit einiger Zeit auch in Deutschland immer mehr Beachtung. Im Durchschnitt betr√§gt eine Anwendung zwischen 15 und 20 Minuten und wird ein bis dreimal pro Woche angewendet. Dabei kann, je nach Bed√ľrfnis der Haut, zwischen zum Beispiel einer Maske f√ľr mehr Feuchtigkeit mit Aloe Vera oder einer zur Anti-Aging Pflege gewechselt werden. Aufgrund der Gr√∂√üe und einfachen Anwendung sind Tuchmasken zudem ideale Reisebegleiter.


So werden Tuchmasken richtig angewendet

  1. Verpackung √∂ffnen und die Tuchmaske auseinanderfalten, bis die Gesichtsform und die √Ėffnungen f√ľr Augen, Nase und Mund deutlich zu erkennen sind.
  2. Viele verf√ľgen √ľber ein oder zwei Schutzfolien. Bei zwei Folien sollte zuerst die transparente entfernt werden, bevor die Maske auf das Gesicht gelegt wird. Dann kann die zweite Folie entfernt werden.
  3. Nach der Anwendung kann √ľbersch√ľssiges Serum sanft in die Haut eingeklopft werden.

Inhaltsstoffe und Material von Tuchmasken

Abgesehen von der Qualit√§t der Inhaltsstoffe auf dem Tuch tr√§gt auch das Material des Tuchs zum Endergebnis bei. Dabei unterscheidet man zwischen den drei Materialien Vliesfasern, Bio-Cellulose und Hydrogel. Preiswertere Tuchmasken verwenden vorwiegend Vliesfasern. Diese werden durch einen chemischen Prozess hergestellt und passen sich durch die dadurch resultierende raue Oberfl√§che weniger der Haut an. Zudem kann durch die raue Oberfl√§che weniger Serum aufgenommen beziehungsweise √ľbertragen werden. Bio-Cellulose im Gegensatz dazu wird aus fermentiertem Kokosnusssaft hergestellt und hat dadurch nicht die Nachteile, die durch eine raue Oberfl√§che entstehen. Ein weiteres Material ist Hydrogel. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein in Serum getr√§nktes Tuch, sondern um ein getrocknetes Serum. Es reduziert am effektivsten das Verdampfen von Inhaltsstoffen, wodurch mit diesem Material h√§ufig die besten Ergebnisse erzielt werden.