DIY French Nails

French Nails: Klassische Eleganz für deine Maniküre

French Nails sind DER Klassiker unter den Maniküre-Varianten. Schlicht und elegant passt der Stil einfach in jedes Setting und verleiht dir einen Hauch von französischem Chic. Hier erfährst du, was die Magie von French Nägeln ausmacht und wie du diesen zeitlosen Stil ganz einfach selbst auf deine Finger zauberst.
French Nails selber machen

Was sind French Nails?

„Nägel French-Style“ sind mehr als nur ein Maniküretrend. Mit ihrer Basis in natürlichen Tönen und der charakteristisch weißen Spitze verkörpern die „französischen Nägel” zeitlose Eleganz. Die typische Nagelform variiert von oval bis eckig, aber der Kern des Looks bleibt beständig: ein subtiler roséfarbener Ton auf dem Hauptteil des Nagels, der mit einem feinen, weißen Streifen an der Spitze abgeschlossen wird.

Welche Variationen gibt es für French Nails?

French Nails erfinden sich immer wieder neu und kommen daher in einer Vielzahl von Variationen vor. Die Dotted French Nails etwa spielen mit kleinen Punkten an den Nagelspitzen. Die Invisible French Nails setzen auf geschmeidige Farbübergänge. Und für alle, die es minimalistisch mögen, sind 2023 die Micro French Nails genau das Richtige: feinste Linien zieren kurze Nagelspitzen und verleihen der traditionellen French Maniküre einen modernen Touch.

Außerdem müssen French Nails keinesfalls immer rosa und weiß sein. Du kannst in der Grund- und Highlight-Farbe nach Lust und Laune variieren – und so deinen individuellen Look kreieren.

Das brauchst du dafür:

  • Unterschiedliche Nagelfeilen und ein Tool deiner Wahl zum Korrigieren der Nagelhaut
  • Ein Base Coat und ein Rosé-Ton-Basislack
  • Weißen Nagellack oder einen speziellen French-Nails-Stift
  • Optional eine Schablone für präzise Linien
  • Ein Top Coat für die Fixierung
Image placeholder

Ombré-Look

Nägel mit Farbverlauf: Mit ein bisschen Übung bekommst du den Ombré-Style ganz leicht zu Hause hin und sparst dir den Gang ins Nagelstudio.

Image placeholder

So gehst du vor

Schritt 1

Nägel vorbereiten: Bevor du beginnst, säubere und feile deine Nägel. Entferne alle Reste von altem Nagellack und schiebe die Nagelhaut vorsichtig zurück.

Schritt 2

Basislack auftragen: Trage den Base Coat auf. Dieser schützt deine Nägel und bereitet sie auf den nun folgenden Lack vor.

Schritt 3

Rosé-Lack auftragen: Wähle eine Farbe, die deinem natürlichen Hautton ähnelt und trage sie gleichmäßig auf.

Schritt 4

Nagelspitzen lackieren: Trage eine dünne Linie weißen Nagellacks an der Spitze jedes Nagels auf. Wenn du Schwierigkeiten hast, die Linien gerade zu ziehen, kann eine Schablone hilfreich sein.

Schritt 5

Finishing: Nachdem die weißen Spitzen getrocknet sind, trage den Top Coat auf, um den Lack zu fixieren.

Voilá, die perfekten French Nails, wie aus dem Nagelstudio! Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du die weißen Spitzen hinbekommst, sind Gelnägel french eine Alternative für dich. Hier ist der French-Style bereits vorlackiert und du kannst sie ganz einfach aufkleben. So gelingen die perfekten French Nägel im Handumdrehen! Bereit für französische Eleganz? Von der Nagelfeile über den Nagellack bis hin zum Top Coat – bei uns findest du alles, was du für deine French Nails benötigst.