80er Make-up

Alles andere als altbacken

Die wilden 80er-Jahre: die Zeit der Dauerwellen, Jeansjacken und knalligen Make-up-Styles. Diejenigen, die sie aktiv miterlebt haben, schauen heute mit wehmütigem Blick auf das Jahrzehnt zurück.

Lange war es für die jüngeren Generationen nur schwer nachvollziehbar, welche Anziehungskraft von diesen Jahren ausging, die scheinbar von einem modischen Fauxpas zum nächsten eilten.

Mittlerweile hat sich die Einstellung allerdings gewandelt. Immer mehr junge Männer und Frauen – insbesondere Stars und Influencer – lassen sich in ihrem Stil von den 80ern beeinflussen.

Frau mit 80er Jahre Make-up

Nicht nur Plateauschuhe und Mom Jeans feiern ihr Comeback, auch das sogenannte 80er-Jahre-Make-up erfreut sich großer Beliebtheit. Davon hörst du zum ersten Mal? Kein Problem. Wir erklären dir, worauf es bei der Make-up-Zeitreise ankommt.

Was genau ist 80er Make-up?

Make-up aus den 80ern setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Elemente zusammen. Diese lassen sich je nach Belieben kombinieren, um ein möglichst grelles und auffälliges Gesamtbild zu kreieren.

Beim Augen-Make-up gilt es, auf möglichst dramatische und extravagante Elemente zu setzen. In erster Linie muss es auffällig sein. Spare also nicht mit Farbe, wenn du Lidschatten aufträgst – bei der Wahl der Töne sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Von hellem Gelb über Grün bis zu dunklem Lila ist alles möglich. Etwas dezenter und schicker wirkt es beispielsweise, wenn du feinere Lidschatten in Erdfarben mit farbigem Eyeliner kombinierst. Auch bei den Lippen punktest du durch knallige Farben. 80er-Lippenstift und Augen-Make-up sollten sich dabei nach Möglichkeit ergänzen.

Typische Bestandteile:

  • Glitzernder Eyeliner
  • Glänzende Lippen
  • Geometrische Formen
  • Neonfarben
  • Starke Kontraste

Angesagteste Farben:

  • Lila
  • Blau
  • Rot

Rosa Lippenstift passt beispielsweise ideal zu grünem Lidschatten. Verrückt anmutende Kombinationen wie diese machen 80er Make-up aus. Auf Mut sowie Experimentierfreude kommt es an!

Die Wangenfarbe spielt bei deiner 80er Schminke eine besonders wichtige Rolle. Frauen haben ihre Wangenknochen während der 80er gerne stark betont. Hier solltest du deinen Enthusiasmus aber etwas mäßigen, damit dein 80er Make-up am Ende nicht zu clownesk oder trashig wirkt.

Optimal ist es, wenn du die Rouge-Farbe an deinen Lippenstift anpasst. Willst du es dir leicht machen, kannst du auch etwas von Letzterem mit den Fingern auf deine Wangenknochen auftragen und verreiben. So ersparst du dir die Suche nach passendem Rouge.

Auch deine Augenbrauen solltest du auf keinen Fall vernachlässigen. In den 80ern wurden sie bevorzugt dick und buschig zurecht gezupft. Falls du dünne Brauen hast, kannst du sie entweder mit einem Augenbrauenpuder auffüllen oder mit einem Augenbrauenstift nachmalen.

Das benötigst du, um dich im 80er-Look zu schminken

Bevor es losgeht, solltest du sichergehen, dass du alle nötigen Utensilien für dein perfektes 80er Make-up zur Hand hast.

Du benötigst in jedem Fall:

Auge mit pinkem Lidschatten

80er-Lidschatten schminken

Die Augenlinien spielen beim 80er-Augen-Make-up eine fundamental wichtige Rolle. Sie garantieren einen verführerischen Augenaufschlag und sorgen dafür, dass dein Style exotisch wirkt. Für alle 80er-Lidschatten – ob Regenbogen- oder Reflexfarben – bilden drei Farben das Fundament: Rot, Blau und Lila.

Anleitung:

Die erste Schicht verteilst du auf dem Lidunterteil bis zum Bogen. Anschließend trägst du eine schräge Farbschicht auf, welche unmittelbar hinter dem Lidbogen endet. Schließlich malst du mit der dritten Farbe an der Augenbraue entlang. Für einen stärkeren Effekt kannst du zusätzlich unterhalb der Augen Rauchschatten auftragen. Diese passen im Idealfall zur Grundfarbe deiner Oberlider-Lidschatten. Zeichne die Augenlinien dabei möglichst scharf, damit dein Blick an Intensität gewinnt.

Frau schminkt Augenbrauen

80er-Augenbrauen schminken

Wie schon beschrieben, sind dichte und üppige Augenbrauen ein Muss beim 80er Make-up.




Anleitung

Um deine Brauen in Form zu bringen, bietet sich eine trockene Wimpernspirale oder Augenbrauenbürste an.

Anschließend verwendest du einen abgeschrägten Pinsel, um die Form zu betonen und Augenbrauenpuder, um kahle Stellen aufzufüllen. An den Rändern kannst du die Linien dabei ruhig etwas weiter nach außen ziehen.

Frau trägt Rouge auf

Rouge schminken für die 80er Party

Für Kinder der 80er zählte das „Highlighting“ zum Standard-Schmink-Repertoire. Für dein 80er Make-up solltest du glitzernde Farbtöne nutzen. Ideal geeignet sind Kombinationen aus:

  • Rosa
  • Pfirsich
  • Gelbnuancen

Diese trägst du am besten schichtweise auf, sodass der dunkelste Farbton als Grundierung für die Konturen dient.

Frau mit pinken Lippen

Typisches Lippen-Make-up der 80er

Neonfarbener Lippenstift bildet den Höhepunkt deines 80er Make-ups. Wie schon beschrieben, kannst du die Farbe für ein perfektes Ergebnis auf den Lidschatten abstimmen.

Bei Blau- oder Gelbtönen passt pinker Lippenstift perfekt. Mit grün, lila oder allgemein dunkel geschminkten Augen harmoniert dagegen roter Lippenstift gut. Für ein auffälliges Finish bietet sich glänzender Lipgloss an.

Ausgefallene 80er-Jahre-Schminktipps

Wenn dir dein Look immer noch zu langweilig ist, peppe ihn durch einen falschen Schönheitsfleck oder Neon-Nagellack auf. Erstere wurden in den 80ern in Gedenken an die Stil-Ikone Marilyn Monroe zum Make-Up hinzugefügt. Neon-Lack funktioniert perfekt in Verbindung mit grellem Lidschatten und Lippenstift.

Unsere Tipps für ein dezentes 80er Make-up

Frau mit dezenten 80er Make-up

80er-Jahre-Schminke muss nicht zwangsläufig unpassend oder schräg wirken. Auch in deinem Alltagsstil kannst du verschiedene Anregungen übernehmen.

Der Schlüssel ist dabei, dass das Make-up eben nicht zu grell anmutet, sondern du mit einzelnen Elementen geschickt Kontraste erzeugst.

Um das 80er Make-up alltagstauglich zu machen, brauchst du nur einige einfache Grundsätze zu befolgen:

  • Ersetze die harten Blush-Konturen durch sanft verblendetes Rouge und die pink leuchtenden Lippenstiftfarben durch softere Nuancen.
  • Wenn du es etwas extravaganter magst, kannst du die Partie oberhalb der Wangen mit ein bisschen Glitzer oder Highlighter betonen. Bunte Lidschatten werden durch farbig getuschte Wimpern ersetzt.

Der dezente 80er-Look lässt sich perfekt mit Halbzöpfen oder Pferdeschwänzen abrunden. Ob und wie du dein 80er Make-up magst, ist aber nicht zuletzt von deinem persönlichen Geschmack abhängig. Wenn du grelle, auffällige Farbtöne vorziehst und diese gut mit deinem Stil harmonieren – nur zu!

Schließlich ging es damals weniger darum, einem uniformen Kleidungs- oder Schminkstil zu folgen, als darum, die eigene Individualität auszuleben. Wir von flaconi wünschen dir dabei viel Spaß!