Skincare

Gesichtsmaske selber machen

6 einfache Rezepte für schöne Haut

Eine Gesichtsmaske selber zu machen ist nicht nur einfach, sondern macht auch richtig viel Spaß. Das Beste daran ist, dass du die Zutaten individuell auf deinen Hauttyp abstimmen und auf diese Weise deiner Haut genau das geben kannst, was sie braucht. Erfahre, welche Zutaten du für deine Hautpflege verwenden solltest und wie sie wirken.

Die Vorteile

DIY-Masken: Das sind die Vorteile

Deine Haut braucht viel Pflege und liebt es, verwöhnt zu werden. Doch so unterschiedlich wir Menschen sind, ist auch unsere Haut. Daher ist es wichtig, Pflegeprodukte wie Cremes und Masken je nach Hauttyp zu wählen.

Ein Vorteil von selbstgemachten Masken ist, dass du die Zutaten selbst auswählst und diese 100 % natürlich und frei von Mikroplastik sind. Dazu sind sie auch noch viel günstiger als gekaufte Masken. Denn die Zutaten hat fast jeder schon bei sich zu Hause oder bekommt sie im Supermarkt für wenig Geld.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Strahlende Haut dank einfacher Hausmittel

Frau mit weißer Gesichtsmaske

Es ist nicht verwunderlich, dass du Hausmittel wie Honig, Quark oder auch Basilikum in Rezepten für Gesichtsmasken vorfindest. Sie schmecken nicht nur gut, sondern sind auch reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die die Haut versorgen.

Du selbst kannst am besten einschätzen, was deine Haut braucht. Je nachdem, ob du fettige, unreine oder trockene Haut hast, sind auch andere Zutaten geeignet. Das kann sich natürlich auch mal ändern. Die Bedürfnisse deiner Haut sind schließlich nicht immer dieselben – zudem verlangt sie auch in den verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Pflege. Im Folgenden findest du einige mögliche Zutaten für eine Anwendung als Maske sowie ihre Wirkung.

Honig: Ein wahres Allround-Talent

Honig ist ein natürlicher Feuchtigkeitsspender und kann darüber hinaus antibakteriell wirken. Dadurch hilft er perfekt gegen unreine Haut. Auch bei trockenen Lippen kannst du das Naturerzeugnis anwenden oder wenn du Lippenbläschen wie Herpes hast: hier kann Honig die Wundheilung fördern.

Speiseöle gegen trockene Haut

Du leidest unter besonders trockener Haut? Für viele ist dies vor allem im Winter ein Problem, wenn es draußen kalt ist und der Wind die sensible Haut beansprucht. In diesen Fällen sind reichhaltige Öle wie Olivenöl oder Kokosöl perfekt geeignet, um schnell und intensiv Feuchtigkeit zu spenden.

Quark als natürliche Pflege

Quark hingegen wirkt kühlend und beruhigend. Die darin enthaltene Molke kann entzündungshemmend wirken und empfiehlt sich aus diesem Grund auch bei Akne. Eier kannst du ebenfalls du für eine selbst gemachte Maske verwenden! Ihnen wird sogar eine Anti-Aging-Wirkung nachgesagt.

DIY Rezepte

6 Rezepte für deine Gesichtsmaske

Nicht ohne Grund sind gerade diese Hausmittel in den meisten Rezepten für Masken zu finden. Sie haben sich über Jahrhunderte bewährt und werden auch vielfach in der Kosmetik angewendet. Sie eignen sich also alle für die Pflege der Haut und sind vielseitig kombinierbar. Du kannst demnach selbst kreativ werden und eine ganz individuelle Maske aus deinen Lieblingszutaten erstellen!

Um dir den Einstieg zu erleichtern und etwas Inspiration zu geben, haben wir hier unsere Lieblingsrezepte für dich zusammengetragen. Hier findest du Gesichtsmasken für jeden Hauttyp: Sei es trockene, ölige, müde oder reifere Haut.

Viel Spaß und Entspannung beim Ausprobieren!

Masken gegen Pickel selber machen

  • Zutaten:

    • 1 EL Honig
    • 2 EL Quark
    • 1 Apfel

    So geht's:

    • Zuerst pürierst du mit einem Mixer den Apfel.
    • Füge dann den Quark und den Honig hinzu.
    • Trage die Maske vorsichtig auf und lass sie 30 Minuten einwirken.
    • Wasche die Gesichtsmaske mit lauwarmem Wasser ab.

    Wirkung:

    Neigst du zu unreiner Haut, ist diese Gesichtsmaske genau das Richtige für dich. Das Fruchtfleisch des Apfels ist nämlich ein wahres Wundermittel. Das Obst enthält nicht nur Vitamin A und C, sondern auch Zink, ein idealer Mineralstoff gegen Pickel und Mitesser. Honig und Quark spenden viel Feuchtigkeit, wirken aber gleichzeitig gegen unreine Haut.

  • Zutaten:

    • 3 EL Heilerde
    • 1 EL Wasser

    So geht's:

    • Mische die Heilerde mit dem Wasser.
    • Trage die Maske mit kreisenden Bewegungen sanft auf die Gesichtshaut auf.
    • Lasse die Maske ca. 20 Minuten einwirken und spüle sie dann mit klarem Wasser ab.

    Wirkung:

    Heilerde wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern zieht auch den überschüssigen Talg aus den Poren und wirkt mattierend. Gleichzeitig haben die kleinen Körner einen peelenden Effekt und fördern somit die Durchblutung. Aus diesem Grund ist Heilerde sehr wirksam gegen unreiner sowie fettiger Haut.

    Das trockene Gefühl der Haut wird erstmal etwas ungewohnt sein. Hast du aber sehr mit unreiner, fettiger oder zu Akne neigender Haut zu kämpfen, solltest du im Anschluss eine nicht komedogene Feuchtigkeitspflege verwenden.

  • Zutaten:

    • 2 TL Honig
    • 1 TL Naturjoghurt
    • 6 frische Erdbeeren

    So geht's:

    • Wasche die Erdbeeren und zerdrücke sie mit einer Gabel in einer Schale
    • Füge den Honig und Naturjoghurt hinzu
    • Trage die Maske auf und lasse sie ca. 15 Minuten einwirken
    • Wasche die Maske mit lauwarmem Wasser ab

    Wirkung:

    Die Gerbstoffe aus den Erdbeeren helfen gegen fettige Haut und sorgen dafür, dass sich die Poren zusammenziehen. So wirkt das Hautbild anschließend frisch und ebenmäßig. Der fruchtige Geruch sorgt für ein sommerliches Gefühl, sodass diese Maske rundum erfrischend ist!

Feuchtigkeitsspendende Masken selber machen

  • Zutaten

    • 1 halben Apfel ohne Schale
    • 1 TL Olivenöl
    • 2 EL gehackten Basilikum

    So geht's

    • Püriere den Apfel.
    • Gib das Olivenöl und das Basilikum hinzu.
    • Trage die Paste auf und lasse sie für 15 Minuten einwirken.
    • Spüle dein Gesicht mit lauwarmem Wasser ab.

    Wirkung

    Wenn du gerade in einer Zeit bist, in der du viel Stress hast, sieht man dies oft auch deiner Haut an. Diese Maske ist in diesem Fall genau das was du brauchst, denn sie kann Hautrötungen mindern.

  • Zutaten

    • 1 EL Honig
    • 6 EL Naturjoghurt

    So geht's

    • Vermische alle Zutaten in einer kleinen Schale miteinander.
    • Trage die Maske gleichmäßig auf.
    • Lass sie ca. 20 Minuten einwirken.
    • Wasche die Maske mit lauwarmem Wasser ab.

    Wirkung

    Honig und Naturjoghurt wird dir zu einem unglaublich zarten und geschmeidigen Hautgefühl verhelfen.  Besonders im Winter ist dies genau die Pflege, die deine Haut braucht.

  • Zutaten

    • 1 Eigelb
    • 1 TL Honig
    • 1 TL Olivenöl

    So geht's

    • Vermische alle drei Zutaten miteinander
    • Trage die Gesichtsmaske für etwa 20 Minuten auf dein Gesicht auf
    • Spüle die Maske mit klarem Wasser ab

    Wirkung

    Olivenöl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und verleiht ihr Elastizität. Außerdem kann das Öl die Zellregeneration und -erneuerung ankurbeln. Auch Honig soll wirksam gegen Falten sein, genauso wie die Vitamine und Aminosäuren im Eigelb. Überzeuge dich selbst!

Passende Tutorials

Tipps und Tricks rund um die Anwendung

Du siehst, eine Maske selber zu machen ist ganz einfach und geht auch schnell. Eine selbst gemachte Maske solltest du unbedingt frisch zubereiten und sofort verbrauchen, da keine Konservierungsstoffe enthalten sind. Wichtig beim Auftragen: Achte darauf, Augen- sowie Mundpartie auszusparen.

Wenn du schon weißt, dass du gewisse Zutaten nicht verträgst, greife lieber zu einer anderen Maskenvariante. Um ganz sicher zu sein, kannst du auch einen schnellen Verträglichkeitstest machen: Dazu trägst du eine kleine Menge der Maske auf deinen Arm oder dein Handgelenk auf. Wenn deine Haut nach 20 Minuten nicht reagiert, wirst du die Maske gut vertragen.

Frau mit grüner Maske

Andernfalls nutze besser eine andere Zutat. Übrigens: Um deine Haut ideal auf die Pflege vorzubereiten, kannst du mit einem Esslöffel Olivenöl und einer Prise Zucker ein einfaches Peeling selber machen und dieses vor der Maske auftragen! Nach dieser Anwendung können die Inhaltsstoffe nämlich noch besser in die Haut eindringen.

Masken selber machen: Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Deiner Fantasie sind mit selbst gemachten Masken keine Grenzen gesetzt. Du kannst nahezu jede Frucht und jedes Öl für eine pflegende Gesichtsmaske verwenden. Finde einfach raus, was am besten zu dir passt und verbinde es mit einer bewussten Zeit für dich selbst.

Bei einer regelmäßigen Anwendung (ein bis zwei Mal pro Woche) wirst du dich über ein gesundes Hautbild und einem strahlenden Teint freuen können.

Passende Produkte