Kajal

131 Artikel

Filtern nach

Marke
Finish
Geschlecht
Preis
Farbgruppe
Hauttyp
Produkttyp
Besonderheiten
Sortieren nach
  • Beliebteste
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Neuheiten
Seite1von6

Nicht das Richtige gefunden?


Kajalstifte – für mehr Ausdruckskraft

Mit Make-up lassen sich Gesichtspartien vorteilhaft betonen. Der Kajalstift spielt dabei eine wesentliche Rolle. Richtig aufgetragen, kann er die Augen optisch größer erscheinen lassen und sie betonen. Sowohl der obere als auch der untere Lidrand lassen sich mit dem beliebten Kosmetikartikel optimal hervorheben. Besonders praktisch ist es, wenn der Kajal wasserfest ist. Am beliebtesten sind Kajalstifte in schwarzen Nuancen, jedoch bietet der Beautymarkt mittlerweile eine riesige Farbauswahl. Blau, Lila oder Weiß – der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Frau schminkt sich mit Kajalstift

Kajal-Schminke – wenn aus Tradition Moderne wird

Kajalstifte wurden bereits in der Steinzeit eingesetzt – allerdings nicht als Schönheits-Utensil. Der auf Kohle basierende schwarze Strich unter den Augen wirkte vielmehr antiseptisch und bildete eine Barriere gegen Bakterien. In den 1960er Jahren wurde der Kajal schließlich neu entdeckt. Breite Lidstriche sorgten für ausdrucksstarke Augen und ließen Frauen begehrenswerter wirken. Es war die Sehnsucht nach Neuem, die ihn in die Moderne katapultierte. Allerdings hatte Kajal in all diesen Zeiten einen großen Nachteil: er war nicht wasserfest. Wasserfester Kajal wurde zwar bereits in den 1930er Jahren in den USA erfunden – es dauerte aber bis weit in die 70er Jahre hinein, bis er sich auch in der breiten Masse durchsetzte. Seitdem ist Kajal aus unseren Make-up-Sets nicht mehr wegzudenken.

Diese Kajalstifte passen zu dir

Beim Augen Schminken geht es stets darum, Kontraste zu setzen und deine Augenfarbe zu betonen – entweder im natürlichen oder ausgefallenen Stil. Besonders farbige Kajalstifte bieten die Möglichkeit, ein strahlendes und besonderes Make-up zu zaubern. Nun gibt es allerdings ein großes Sortiment an farbigen Stiften, was die Auswahl erschwert. Im Folgenden haben wir daher zusammengefasst, welche farbigen Kajalstifte mit welcher Augenfarbe am besten harmonieren. Selbstverständlich kannst du auch mehrere Farbtöne miteinander kombinieren und dadurch auf "Colour Blocking" setzen.

Tipp: Wenn du eine Brille trägst, solltest du darauf achten, dass die gewählte Farbe zum Gestell passt.

  • Kajalstifte für blaue Augen
    Hier bietet sich brauner oder schwarzer Kajal an. Ein wunderschönes Ergebnis erzielst du außerdem, wenn du zu deiner blauen Augenfarbe smaragdfarbenen Kajal benutzt. Dieser macht den Goldschimmer in deinen Augen sichtbar, der sich meist versteckt. Bei einer gräulichen Augenfarbe arbeitest du am besten mit Kontrasten, damit der bläuliche Ton hervorgehoben wird. Entsprechend kannst zu einem Kajal in Rotbraun, Bronze oder Kupfer greifen.
  • Kajalstifte für braune Augen
    Bei braunen Augen kannst du ganz frei experimentieren – deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zu dunkelbraunen Augen passt ein schwarzer Kajalstift sehr gut, da er die Augen harmonisch umrahmt und ein stimmiges Gesamtbild erzeugt. Wenn du es farbiger magst, empfiehlt sich ein marineblauer Kajalstift. Alternativ schmeicheln auch graue oder dunkelviolette Farben deinen braunen Augen. Bei haselnussbraunen Augen eignet sich ein gold- oder bronzefarbener Kajalstift ideal, da er die helleren Passagen um deine Iris herum betont.
  • Kajalstifte für grüne Augen
    Hier passt Mittelbraun oder Anthrazit hervorragend. Da Magenta die Komplementärfarbe zu grün ist, harmonieren Kajalstifte in Farben mit rötlichem Unterton sehr gut. Allerdings solltest du aufpassen, dass die Nuancen nicht in Pink übergehen, da deine Augen sonst schnell müde aussehen. Nutze stattdessen dunklere Kajalfarben wie Aubergine.

Gut zu wissen: Allgemein lässt weißer oder rosa Kajal deine Augen größer wirken. Fährst du mit einem weißen Kajalstift deine Wasserlinie nach, erweitert das optisch deine Augenpartie. Mit Schwarz betonst du dagegen stärker deine Augenfarbe.

Spezielle Kajalstifte

Neben den konventionellen Kajalstiften in unterschiedlichen Farben kannst du auch solche mit besonderen Eigenschaften kaufen. Hierunter fallen beispielsweise:

  • Kajalstifte für empfindliche Augen
    Einige Kajalstifte enthalten Wirkstoffe, welche die Haut der Augen reizen können. Kajal für empfindliche Augen besteht im Gegenzug aus natürlichen Inhaltsstoffen und enthält keine synthetischen Zusätze. Hier bieten sich beispielsweise Produkte von Herstellern an wie:
  • Pixi
  • INIKA Organic
  • 3INA
  • GOSH Copenhagen
  • Wasserfeste Kajalstifte
    Sie sind extrem feuchtigkeitsbeständig und eignen sich daher ideal bei sehr warmem Wetter oder für regnerische Tage.

So trägst du Kajal richtig auf: Smokey-Eyes

Kajalstift liegt auf einem rosa Hintergrund

Kajalstifte eignen sich ideal für einen natürlichen Smokey-Eyes-Look. Mit unserer Anleitung verleihst du deinen Augen in wenigen Schritten das gewisse Etwas. Smokey Eyes müssen nicht immer dramatisch oder extravagant wirken. Zum Beweis haben wir einen Leitfaden für einen einfachen Look in warmen Brauntönen zusammengestellt, der zu jedem Hautton sowie jeder Augenfarbe passt. Du kannst ihn ohne viel Aufwand nachschminken.

Schritt 1:

Um das Auge größer wirken zu lassen, trägst du zuerst hellen Lidschatten auf das gesamte obere Lid auf. Den Kajal führst du nun oberhalb der Wimpernkante entlang von außen nach innen. Der Lidstrich sollte gleichmäßig dünn sein. Besonders beim unteren Lidstrich ist Präzision gefragt. Das Augenlid ziehst du dabei sanft nach unten. Als Lidschattenfarbe eignet sich ein schimmernder Elfenbein-, Rosé- oder Champagnerton. Dies öffnet die Augen und frischt das Gesicht sofort auf.

Schritt 2:

Um das Auge runder zu machen, trägst du dann einen warmen, hellen Braunton in die Lidfalte und den äußeren Augenwinkel auf. Achte darauf, das Braun nicht zu weit nach oben zu ziehen, sondern kompakt und gleichmäßig in der Lidfalte zu verteilen. Du wirst merken, dass deine Augen sofort noch größer wirken.

Schritt 3:

Für mehr Tiefe trägst du anschließend einen etwas dunkleren Braunton in den äußeren Augenwinkel auf. Verblende dabei den dunklen Ton gut mit dem anderen Lidschatten, damit keine harten Kanten entstehen und der Look möglichst natürlich wirkt.

Schritt 4:

Im vierten Schritt verwendest du deinen Kajalstift: Trage die Farbe vorsichtig am Rand des Wimpernkranzes sowie am äußeren Augenwinkel auf und verwische sie leicht mit einem kleinen Schwämmchenaufsatz. Als Finale tuschst du die Wimpern noch einmal sorgfältig – fertig ist dein natürlicher Smokey-Eyes-Look!

Auch das schönste Make-up musst du früher oder später abwaschen. Nutze hierzu einen praktischen Augen-Make-up-Entferner.

Was ist der Unterschied zwischen Kajal und Eyeliner?

Der Unterschied zwischen Kajal und Eyeliner ist schnell erklärt: Kajal ist eine Art Buntstift, während Eyeliner meist flüssig ist. Mit Eyeliner lässt sich dank der feinen Pinselform präziser arbeiten. Es ist leichter, markante Looks zu schminken. Mit Kajalstiften kannst du dagegen viel softer nachzeichnen und sogar die Wasserlinie deiner Augen hervorheben.