Gratisversand ab 23 €
Bis zu 2 Gratisproben
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht
Gratisversand ab 23 €
Babyboomer Nails

Babyboomer-Nägel: Der zeitlose Nageltrend

Babyboomer-Nägel

Babyboomer – der Name steht für ein natürliches, gepflegt aussehendes Nageldesign mit einer charakteristischen Farbkombination aus Weiß und Rosa. Babyboomer-Nägel sind schlicht und elegant. Du kannst das besondere Design mit langen und kurzenNägeln tragen, denn es passt perfekt zu beidem. Ebenso sind hinsichtlich der Form keinerlei Grenzen gesetzt – von rund über eckig bis hin zur Mandelform. Du findest, das klingt genau nach dir? Dann informiere dich über Babyboomer Nails u

Was zeichnet Babyboomer-Nägel aus?

Babyboomer Nails sind ein Naildesign-Trend, der auf die Zeit zwischen 1946 und 1964 verweist. Diese war durch eine Vielzahl an Geburten gekennzeichnet sowie durch gepflegte, natürlich aussehende Fingernägel. Charakteristisch für Babyboomer-Nägel ist eine schlichte, elegante und natürlich wirkende Optik. Diese fällt vor allem durch ihren besonderen Ombré-Look in den Farben Rosa und Weiß auf: ein fließender Übergang von der milchig-weißen Nagelspitze hin zum pastelligen Nagelbett. Babyboomer-Nägel passen daher zu jedem Look und zu jedem Anlass. Zudem lassen sie sich individuell mit Glitzer, funkelnden Steinchen und weiteren Nailart-Produkten verzieren.

Typische Merkmale von Babyboomer Nails

  • Natürlich anmutende Farben Rosa und Weiß
  • Softer Verlauf, keine harten Konturen wie bei French Nails
  • Mit Gel, Acryl und normalem Nagellack möglich
  • Für kurze und lange Nägel geeignet
  • Schlichte, gepflegt aussehende Maniküre
ss

French Nails

Die klassische Maniküre mit modernem Twist: Im Frühling und Sommer frischen wir den wohl bekanntesten aller Nagelstyles mit ein bisschen Farbe auf.

ss

Nägel im Babyboomer-Design selber machen oder ins Nagelstudio?

Wie alle Nageldesigns kannst du auch dieses im Nagelstudio machen lassen. Dabei hast du die Wahl zwischen Acryl- und Gelnägeln im Babyboomer-Look. Der Vorteil ist, dass du so lange Freude daran hast und die Profis einen perfekten, fließenden Übergang zwischen Weiß und Rosa hinbekommen – das unverkennbare Merkmal von Babyboomer-Nägeln. Lässt du im Studio eine Neumodellage inklusive einer Verlängerung machen, kannst du mit 1,5 bis 2 Stunden für die Babyboomer-Nägel rechnen.

Bist du schon geübt, deine Nägel zu Hause selbst zu gestalten, kannst du dich auch an diesem Nageldesign versuchen. Mit den passenden Utensilien ist das durchaus möglich. Neben den Varianten Gel und Acryl kannst du Babyboomer Nails auch mit Nagellack gestalten. Fragst du dich, wie lange es dauert, sie selber zu machen? Wenn du dir regelmäßig die Nägel machst, brauchst du für Babyboomer-Nägel ungefähr 1 bis maximal 2 Stunden.

Die Utensilien für den Babyboomer-Look mit Gel oder Acryl

Bist du begeistert von Babyboomer-Nägeln und möchtest sie zu Hause selber machen? Dann benötigst du folgende Utensilien, die fürs Nageldesign typisch sind:

  • Feilen
  • Nagelhautschieber
  • Buffer
  • Staubbürste
  • Cleaner
  • Pinsel oder Schwamm
  • Gel oder Acryl-Liquid
  • UV-Lampe
  • Versiegelungsgel/ Top Coat

Bei den Farben benötigst du natürlich für Weiß, weil du diese für die helle Nagelspitze verwendest. Als zweiten Farbton eignen sich Rosa- und Nudetöne. Je heller die zweite Farbe ist, desto weicher wirkt der charakteristische Ombré-Look der Babyboomer-Nägel. Mit einem intensiven Rosa erreichst du dagegen einen auffälligeren Effekt. Lass dich bei der Farbwahl von deinem persönlichen Geschmack leiten. Ansonsten sei kreativ und probiere verschiedene Farben aus.

Schritt für Schritt zu deinen Babyboomer Nails

  • 1. In Form bringen
    Bereite zunächst deine Nägel vor, um eine gute Base für das schlicht-elegante Design zu schaffen. Mit dem Nagelhautschieber schiebst du vorsichtig die Nagelhaut zurück und schneidest eventuell überschüssige Haut mit der Nagelhautschere zu. Anschließend geht es ans Feilen. Babyboomer-Nägel sehen immer sehr natürlich aus, weshalb eine kurze, runde oder leicht eckige Form perfekt dazu passt. Magst du es etwas auffälliger, kannst du deine Fingernägel auch lang tragen und sie leicht spitz feilen oder eine andere trendige Form aufgreifen. Das ist das Schöne an Babyboom Nails – du kannst sie nach Lust und Laune deinen Vorlieben anpassen.
  • 2. Für perfekte Haltbarkeit der Babyboomer-Nägel sorgen:
    Deine Fingernägel haben die Form, die dir am besten gefällt? Dann mattierst du die Nagelplatte mit einem Buffer und einer feinen Nagelfeile. Das raut die Oberfläche auf und die anschließend aufgetragenen Produkte halten besser. Dabei entsteht Staub, den du mit einer Staubbürste entfernen solltest. Möchtest du ein Ergebnis, das möglichst lange hält? Dann trage noch einen Primer auf. Dünn aufgepinselt, trocknet er in Sekunden an der Luft und bildet die ideale Haftgrundierung, weil er den Nagel entfettet.
  • 3. Grundiergel auftragen
    Trage eine dünne Schicht dieses Gels auf deine Nägel auf und lasse es mindestens 120 Sekunden unter einer UV-Lampe aushärten. Besonders gut haftet das Grundiergel auf deinem Naturnagel, wenn du es so dünn wie möglich aufträgst und es in den Nagel einmassierst. Hinweis: Es gibt Anleitungen, die anstelle von Pinseln einen Schwamm verwenden. Was du wählst, ist abhängig von deinen Vorlieben. Zudem kannst du Sets für Babyboomer-Nägel kaufen, die Schwämme anstelle von Pinseln enthalten.
  • 4. Weiß auftragen und verblenden
    Trage nun das Gel in Weiß auf die Nagelspitze auf und lasse es zum Nagelbett hin auslaufen. Auf diese Weise erreichst du einen fließenden Übergang von der weißen Farbe hin zu Rosa – anders als beim klassischen French Nails Design. Dies erreichst du durch softes Wischen. Nutzt du einen Schwamm, dann tupfst du damit eine kleine Menge auf den Bereich der Nagelspitze. Danach sollten deine Nägel erneut 120 Sekunden im UV-Lichthärtungsgerät trocknen.
  • 5. Makeup-Gel oder rosafarbenes Gel auftragen
    In diesem Schritt folgt das Makeup- oder Farbgel. Dabei kannst du dich für Rosa oder einen Nudeton entscheiden. Je natürlicher die Farbe aussieht, desto natürlicher wirken nachher die Babyboomer Nails. Um einen soften Farbverlauf zu erzielen, trage das Gel auf den gesamten Nagel auf. Lasse es dann wieder mithilfe von UV-Licht für ca. 120 Sekunden aushärten.
  • 6. Nägel modellieren
    Entferne die Schwitzschicht mit einem Cleaner und bringe dann deine Nägel in Form. Achte dabei darauf, die Seitenlinien nicht zu beschädigen und die Nagelhaut nicht zu verletzen.
  • 7. Das Finish
    Zum Schluss ist der Top Coat oder das Versiegelungsgel dran. Wünschst du dir einen dezenten Look für deine Babyboomer-Nägel, verwende ein mattes Produkt. Sollen sie schön glänzen, dann ist ein hochglänzendes Gel die richtige Wahl.
  • Stehst du auf Glitzer oder auf individuelle Designs? Dann kannst du deine Babyboomer-Nägel vor dem Finish mithilfe von Nailart verzieren. Wie du das machst, erfährst du normalerweise auf der Verpackung der entsprechenden Produkte. Folge dieser Anleitung und fahre dann mit dem Finish deiner Babyboomer Nails fort.

  • Die Anleitung dafür ähnelt der für Babyboomer-Gelnägel. Nach einer klaren Schicht Acryl trägst du auf die Spitze eine weiße Schicht auf, die du zum Nagelbett hin verwischst. Bedecke dann deine Nägel mit einem Make-up-Puder und trage eine weitere klare Schicht auf. Zum Schluss feilst du deine Babyboomer-Nägel in Form und versiegelst sie.

  • Möchtest du keine Gel- oder Acrylnägel tragen, aber trotzdem Babyboomer Nails ausprobieren? Dann kannst du den schlichten, natürlichen Look auch mit den passenden Nagellacken erreichen.

    • Lackiere deine Nägel mit einem Lack in Rosa und lasse ihn gut trocknen.
    • Nimm einen weißen Lack und tupfe ihn im Verlauf von der Nagelspitze in Richtung Nagelbett. Mit einem Makeup-Schwamm funktioniert das besonders gut und einfach.
    • Ist der Farbverlauf getrocknet, trägst du noch einmal einen Lack in Rosa oder einem Nudeton auf.
    • Lass deine Nägel gut trocknen und trage als Finish einen Top Coat auf.

    Machst du Babyboomer-Nägel mit Nagellack, halten diese weniger lang als mit Gel oder Acryl. Für ein schönes Ergebnis des soften Farbverlaufs musst du eventuell etwas üben, aber dann sollte es gut klappen. Noch einfacher kannst du Babyboomer-Nägel mit Nagelfolie gestalten. Diese ist ultradünn, strapazierfähig sowie selbstklebend und lässt sich im Sticker-Prinzip auf die Nägel kleben. Du suchst dir für deine Finger einfach die passende Größe aus und klebst die Nagelfolie dann wie einen Sticker auf deinen Fingernagel. Anschließend feilst du sie ab und deine Babyboomer-Nägel sind fertig. Unser Tipp: Versiegle die Nagelfolie im Anschluss mit einem Top Coat. Dieser schützt das Design und macht es haltbarer.

    Die Nagelfolie kannst du nicht nur für unbehandelte Nägel nutzen. Sie eignet sich auch, um Shellac-, Acryl- und Gelnägeln im Handumdrehen einen neuen Look zu verleihen. Egal, ob du Babyboomer Nails mit Lack oder Nagelfolie selber machst, bereite deine Fingernägel auf das Design am besten genauso vor wie für Acryl- oder Gelnägel.

    • 1. Schiebe die Nagelhaut zurück und entferne sie bei Bedarf.
    • 2. Reinige die Nageloberfläche gründlich, um Schmutz und Fett zu entfernen.
    • 3. Bringe deine Nägel in die gewünschte Form.

Bye, bye, Babyboomer Nails! So entfernst du das Nageldesign

Sehen die Babyboomer-Nägel nicht mehr schön aus oder hast du Lust auf etwas Neues, ist es Zeit, diese zu entfernen. Hast du Nagellack oder -folie verwendet, brauchst du dafür nur Wattepads und Nagellackentferner. Bei Acryl- und Gelnägeln im Babyboomer-Design benötigst du Aceton oder Feilen. So geht’s:

  • Mit Aceton Acrylnägel entfernen:
    - Raue den Nagel zunächst mit einer Polierfeile an.
    - Tränke ein Wattepad mit Aceton.
    - Lege es auf den Fingernagel und umwickle es mit Alufolie.
    - Warte ungefähr 20 bis 30 Minuten, bis sich das Acryl in eine gummiartige Masse verwandelt hat.
    - Löse mit einem Rosenholzstäbchen die Masse einfach vom Nagel.
  • Mit Feilen Gelnägel entfernen:
    - Kürze deine Nägel zuerst mit einer Feile oder einem elektrischen Fräser.
    - Feile die Nageloberfläche mit einer grobkörnigen Sandfeile behutsam und mit viel Geduld, damit der Nagel nicht zu heiß wird.
    - Hast du das gesamte Gel entfernt, wasche deine Hände, um den Staub zu entfernen.
    - Anschließend gleichst du Unebenheiten mit einem feinen Bufferblock aus.

Unser Tipp: Unabhängig davon, wie du Babyboomer-Nägel machst und sie wieder entfernst, ist eine gute Nagelpflege wichtig. Denn die Maniküre beansprucht die Fingernägel. Mit Nagelöl und Co. sorgst du dafür, dass sie gesund bleiben und gepflegt aussehen.