Braids

Flechtfrisuren

Einfache Flechtfrisuren für jeden Anlass

Du kennst die Situation sicher – man steht morgens vor dem Spiegel und hantiert stundenlang mit Glätteisen, Kamm und Bürste herum, doch die Haare machen trotzdem, was sie wollen. Ein klassischer Bad Hair Day. Wenn ein Tag schon so anfängt, kann er doch nur schlecht werden, richtig? Falsch! Mit unseren Flechtfrisuren bändigst du deine Haare mit Leichtigkeit, auch wenn sie noch so widerspenstig sind. Wir erklären dir, wie du mit wenigen Handgriffen eine trendige Ausgehfrisur hinbekommst. Interesse geweckt? Im Folgenden zeigen wir dir, welche Frisuren optimal zu deinem Gesichts- und Haartyp passen und geben Frisiertipps.

Nützliche Tools
Haar Tools

Was braucht man zum Haareflechten?

Um eine hübsche Flechtfrisur selber zu machen, benötigst du nur wenige Utensilien. Die wichtigsten sind:

  • Haarbürste
  • Haargummi
  • Haarklammern oder Haarnadeln
  • Stylingspray
  • evtl. ein Glätteisen
viele Möglichkeiten

Geflochtene Frisuren – welche gibt es überhaupt?

Flechtfrisuren bieten eine breite Palette an Möglichkeiten und Variationen für nahezu jeden Haartyp. Um dir den Überblick zu erleichtern, haben wir die verschiedenen Frisuren in Kategorien eingeteilt.

Flechtfrisuren für lange Haare

Voraussetzung für die meisten Flechtfrisuren ist, dass deine Haare eine gewisse Grundlänge haben. Im Optimalfall sollten sie etwas mehr als schulterlang sein. Für diese Länge gibt es eine große Auswahl von Frisur-Variationen. Die simpelste ist der sogenannte Bauernzopf.

Frau mit Bauernzopf
  • Dieser ist ein echter Klassiker unter den Flechtfrisuren. Er ist nicht nur leicht zu stylen, sondern sieht auch edel aus. Beherrscht man einmal die Flechttechnik, bildet der Bauernzopf die Grundlage für verschiedenste Frisuren.

    Anleitung:
    Kämme dein Haar sorgfältig durch und bürste es dann nach hinten. Auf deinem Deckhaar teilst du eine Haarpartie ab und unterteilst diese in drei Strähnen. Wickle dann die äußere rechte Strähne, danach die äußere linke um die mittlere Strähne. Das wiederholst du einmal. Anschließend nimmst du jeweils eine dünne Strähne vom vorderen Haar hinzu, bevor du die äußeren Haare über die mittlere Partie legst. Diesen Schritt wiederholst du, bis alle Haarsträhnen am Kopf geflochten sind. Das restliche Haar flechtest du bis nach unten weiter und fixierst es anschließend mit einem Haargummi – fertig!

Frau mit Fischgrätenzopf
  • Der Fischgrätenzopf gehört zu den Standard-Flechtfrisuren. Trotzdem sieht er einfach klasse aus und ist mit verschiedensten Frisurvarianten kombinierbar.

    Anleitung:
    Ziehe einen Seitenscheitel, teile dein Haar grob in zwei Strähnen. Von beiden Strähnen nimmst du etwas Haar und legst es von außen über die große Strähne. Diesen Schritt wiederholst du, bis alle Haare geflochten sind und achtest dabei darauf, die Flechtung immer wieder festzuziehen. Zum Schluss befestigst du den Fischgrätenzopf mit einem Haargummi.

Frau mit Wasserfallzopf
  • Der Wasserfallzopf ist eine besonders edle Flechtfrisur, die sich gut für gehobene Feierlichkeiten eignet.

    Anleitung:
    Zu Beginn ziehst du einen Mittel- oder Seitenscheitel. Am Haaransatz trennst du dann eine breite Partie ab, die du anschließend halbierst. Beim Flechten holst du die dritte Strähne vom oberen Deckhaar und legst sie zwischen die beiden anderen. Lass aber unbedingt die dritte Strähne hängen und flechte sie nicht ein wie beim Bauernzopf. Das wiederholst du bis zum Hinterkopf und fixierst anschließend den so entstandenen Kranz mit Haarnadeln.

Flechtfrisuren für kurze Haare

Doch nicht nur Menschen mit langem Haar können Ihr Styling durch elegante Flechtfrisuren aufpeppen – auch für kurze Haare haben wir einige Ideen parat.

Frau mit Boxer Braids
  • Boxer Braids sind die ultimative Sportler*innen-Frisur und sehen extrem lässig aus. Diese Flechtfrisur ist außerdem unkompliziert und schnell gemacht.

      Anleitung:
      Ziehe einen möglichst geraden Mittelscheitel bis zum Nacken.
      Dann teilst du dein Haar in zwei Hälften und flechtest beide Haarpartien streng nach unten.

Frau mit Half-Braid-Frisur
  • Der Half Braid sieht edel aus, kostet nicht viel Zeit und passt perfekt zu kurzen Haaren. Er gehört zu den Kurzhaar-Flechtfrisuren, die perfekt für Hochzeiten, Tanzbälle und ähnliche gehobene Anlässe geeignet sind.

    Anleitung:
    Einfacher geht’s nicht: Die Hälfte der Haare bleibt offen.
    Das Deckhaar kannst du entweder zu einem einfachen Zopf flechten oder zu zwei seitlichen Zöpfen.
    Letztere bindest du anschließend am Hinterkopf zusammen.

Frau mit Long Bob
  • Der Bob als Flechtfrisur ist der Klassiker unter den Kurzhaar-Styles. In der Long-Variante trägst du das Haar – wie der Name schon sagt – etwas länger.

    Anleitung:
    Binde einfach einen lässigen Flechtzopf im Nacken und lass die Strähnen, die zu kurz sind, locker herausfallen.

Flechtfrisuren für lockige Haare

Locken sehen besonders hübsch und natürlich aus, sie sind allerdings anspruchsvoller als glatte Haare. Daher ist es gar nicht so einfach, passende Flechtfrisuren zu finden – abhängig davon, wie dein Haar beschaffen ist. Wir haben trotzdem zwei Beispiel-Frisuren herausgesucht, die garantiert deinen Geschmack treffen.

Frau mit Loose Curly Braid
  • Diese halboffene Flechtfrisur wirkt lässig, gleichzeitig aber kunstvoll und elegant. Einzelne Strähnen dürfen gerne lose herunterhängen.

    Anleitung:
    Flechte deine Haare locker im Nacken und befestige sie am Ende mit einem Zopfgummi – fertig!

Frau mit Curly Brown Braid
  • Der Curly Brown Braid ist ein bisschen aufwändiger als der Loose Curly Braid – passt aber dafür für verschiedenste Anlässe, von der Hochzeit bis zum Oktoberfest. Besonders in Verbindung mit einem Kleid oder Dirndl glänzt diese Flechtfrisur.

    Anleitung:
    Teile seitlich eine Strähne an der Schläfe ab und flechte diese am Kopf entlang nach hinten.
    Diesen Schritt wiederholst du auf der anderen Seite.
    Die beiden Zöpfe treffen sich dann in der Mitte des Hinterkopfes und werden von dir dort fixiert.
    Das restliche Haar bindest du anschließend zu einem Pferdeschwanz.

passende Produkte

Welche Flechtfrisur passt zu deiner Gesichtsform?

Nun, da du einige Ideen für dein perfektes Haarstyling sammeln konntest, solltest du diejenigen herausfiltern, die optimal zu deinem Typ passen.

Sicher – die Hauptsache ist, dass du dich mit deiner Frisur wohlfühlst. Aber es kann dennoch nicht schaden, zu prüfen, welche besonders gut mit deiner Gesichtsform harmonieren.

Grundsätzlich unterscheiden wir fünf verschiedene Typen:

Frau mit blonden Haaren flechtet sich selbst die Haare
  • Bei ovalen Gesichtern befinden sich die Wangenknochen in der Gesichtsmitte und bilden die breiteste Stelle. Nach oben und unten werden sie schmaler.
    Hier passen sämtliche Flechtfrisuren gut zum Gesichtstyp. Nach Möglichkeit solltest du allerdings halboffene Frisuren wie den Half Braid bei langen Haaren vermeiden. Die herunterhängenden Strähnen können dein Gesicht nämlich unvorteilhaft in die Länge ziehen.

  • Runde Gesichter verbinden füllige Wangen mit einem offenen Gesicht. Kantige, markante Formen fehlen üblicherweise. Optimal sind daher Haar-Styles, die das Gesicht etwas länger wirken lassen und dessen charakteristische Formen hervorheben.

    • Gut eignen sich beispielsweise die beiden Curly-Braid-Varianten.
    • Vermeiden solltest du Kurzhaar-Frisuren, da diese die runde Gesichtsform betonen.
  • Lange Gesichter sind schmal geschnitten und verfügen über spitze Kinnpartien. Hier passt der mittellange Look perfekt. Ist euer Haar zu lang, verlängert das allerdings eure Gesichtskonturen.

    • Kurzes oder halblanges Haar eignet sich daher besser.
    • Versuche es am besten mit einem Half Braid.
  • Bei herzförmigen Gesichtern sind Stirn- und Augenpartie breit, das Kinn dagegen schmal. Zu empfehlen sind daher alle Schnitte, die die Stirnpartie schmaler und das Kinn breiter wirken lassen. Hervorragend eignen sich Kurzhaar-Flecht-Frisuren wie der Half Braid oder die Boxer Braids.

  • Eckige Gesichter verbinden einen geraden Haaransatz mit einem offenen Gesicht und eckigem Kiefern. Deine Wunsch-Frisur sollte die Kinnpartie weicher wirken lassen. Das leisten beispielsweise kurze Stufen auf Wangenhöhe. Der Loose Braid passt daher gut.

Du kannst deinen Gesichtstyp nicht einordnen? Probieren geht über Studieren! Investiere einfach ein bisschen Zeit und prüfe selbstständig, welche Flechtfrisur optisch am besten mit deinem Stil harmoniert. Du kannst auch Haarbänder in deine Flechtfrisur einbinden. Weitere tolle Frisuren mit Haarband warten darauf, ausprobiert zu werden.
Schließlich übertrifft kein Ratgeber der Welt dein persönliches Empfinden.

Sind Flechtfrisuren schädlich für die Haare?

Verschlungene Zöpfe sehen zwar super schick aus, trotzdem solltest du sie nach Möglichkeit nicht jeden Tag tragen. Besonders stramm und eng geflochten, können sie nämlich dazu beitragen, dass dein Kopfhaar brüchig wird. Durch die Dauerbelastung am Haaransatz schädigst du außerdem deine Follikel – was im schlimmsten Fall zu Haarausfall und Kraftlosigkeit führen kann.
Hin und wieder ist es aber vollkommen in Ordnung, eine Flechtfrisur zu tragen. Wichtig ist dabei nur, dass du deine Haare vor dem Schlafengehen entknotest. Für den Alltag eignen sich lose Messy Braids am besten. Diese schonen die Haarfollikel. Es gibt aber noch viele weitere hilfreiche Tipps, wie du deine Haare richtig pflegenkannst.


passende Produkte