5-fragen-an
beauty-hacks
snatched nose

Frage: Was ergeben eine Gabel, etwas Bronzer und dein Highlighter? Den genialsten Beauty Hack der Schminkgeschichte! Seit dieser Trick auf TikTok viral gegangen ist, siedeln immer mehr Gabeln von der Besteckschublade in der Küche ins Schminktäschchen im Bad um. Und dort gehören sie auch hin, denn sie helfen dir dabei, in Sekundenschnelle die perfekt konturierte Nase zu schminken. Du kennst den Clip noch nicht? Hier gibt’s die Step-by-Step-Anleitung für den unfassbar einfachen Contouring Hack.

Und so einfach geht's:

Step 1 | Rein theoretisch ist Contouring easy: Highlighter betont, während Bronzer kaschiert. An den richtigen Stellen aufgetragen und verblendet, kannst du so deine schönsten Seiten hervorheben. Doch leider ist die Praxis deutlich komplizierter. Keine Ahnung, wohin die Produkte gehören? Hier kommt die stinknormale vierzackige Gabel ins Spiel: Indem du sie mittig an die Nase hältst, kannst du sie nämlich als Contouring-Schablone verwenden.

Step 2 | Jetzt heißt es: Immer der Gabel nach! Die Schlitze zwischen den Zacken sind deine Contouring-Guidelines. In die äußeren beiden Lücken kommt der Bronzer oder das Contouring-Make-up, die Mitte betonst du mit dem Highlighter. Am besten verwendest du dafür einen schmalen Pinsel. Unser Tipp: Wir empfehlen dir einen Lidschattenpinsel, denn damit kannst du besonders präzise arbeiten.

Step 3 | Nachdem du die Gabel entfernt hast, begrüßt dich ein Zebrastreifen auf deinem Näschen. Obwohl auch das ein Look sein kann (you do you!), solltest du Bronzer und Highlighter im letzten Schritt noch verblenden. Dafür kannst du entweder einen Make-up-Schwamm oder eine Buffer Brush verwenden. Schwämme eignen sich besser für flüssige Produkte, während sich Pinsel vor allem bei Puder anbieten.

beauty-hacks
ombre lips

Ombré-Lippen mit Farbverlauf hören sich nach etwas an, das nur Profis oder Beauty-Gurus auf YouTube gelingt? Pustekuchen! Du musst kein Make-up-Artist sein, um die Lipart-Revolution mitzufeiern. Stattdessen brauchst du nichts weiter als einen Liquid Lipstick und ein sauberes Make-up-Schwämmchen. Mit welchem einfallsreichen Beauty Hack daraus die trendy Ombré-Lippen werden? Hier kommt deine Anleitung – inklusive Erfolgsgarantie, denn dieser Trick ist wirklich ein Klacks!

Und so einfach geht's:

Step 1 | Dein Lippen-Experiment beginnt mit einem Liquid Lipstick deiner Wahl. Wichtig: Der Hack funktioniert wirklich nur mit flüssigem Lippenstift. Außerdem benötigst du noch einen sauberen Make-up-Sponge. Der Clou: Du trägst den Lippenstift nicht direkt auf deinen Lippen, sondern in der Form eines Kreises an der Spitze deines Schwamms auf. Erst danach überträgst du den Lipstick …

Step 2 | Was es zu beachten gibt? So gut wie nichts! Du formst einen Kussmund und tupfst den Lippenstift mit dem Schminkschwamm mittig auf deinen Lippen auf. Mwah! Schon ein paar Tupf-Bewegungen genügen, um die Lippen leicht zu färben. Je öfter du den Make-up-Sponge auf die Lippen tupfst, desto höher wird die Deckkraft. Immer noch nicht intensiv genug? Bei Bedarf wiederholst du einfach Step 1!

Step 3 | Noch natürlicher wird der Ombré-Look, wenn du anschließend deine Lippen zusammenpresst, um die Farbe zu verblenden. Alternativ kannst du dafür auch deinen sauberen Finger verwenden. Übrigens: Der Hack funktioniert auch mit zwei Lippenstiftfarben. Für einen extremeren Ombré-Effekt trägst du zuerst einen helleren Lippenstift direkt auf den Lippen auf und wendest dann den Hack mit einer dunkleren Liquid-Farbe an – oder andersherum!

beauty-hacks
snatched nose

653.894 Make-up-Tutorials und zahlreiche missglückte Versuche später hast du immer noch nicht raus, wie du einen perfekt geschwungenen Lidstrich ziehst? Don’t give up! Statt dich mit einem Leben ohne Wing abzufinden, wirst du jetzt kreativ. Dabei hilft dir: keine Geringere als deine gute, alte Wimpernzange. Wie du mit dem praktischen Beauty-Tool nicht nur deine Wimpern in Form bringst, sondern auch endlich den geschwungenen Eyeliner meisterst? Dieser simple Beauty Hack verrät es dir!

Und so einfach geht's:

Step 1 | Alle Lidstrich-Fails der Vergangenheit machst du wieder gut, indem du deine Wimpernzange zum Wing-Lineal umfunktionierst. Was es zu beachten gibt? Zunächst setzt du den seitlichen Bügel der Zange so am Augenwinkel an, dass er zur optischen Verlängerung der Wasserlinie des unteren Augenlids wird. Dadurch hilft er dir, einen geraden Lidstrich im perfekten Winkel zu deinen Augen zu ziehen. Nichts leichter als das!

Step 2 | Jetzt wird’s ernst: Im nächsten Step wagst du dich an den Eyeliner. Aber weil du dieses Mal dein praktisches Lidstrich-Lineal hast, ist alles halb so tricky. Um zittrige Hände oder den letzten Kaffee, der dich ein bisschen zappelig gemacht hat, musst du dir also keine Sorgen mehr machen. Um nun den Wing zu schminken, setzt du deinen Eyeliner direkt am Augenwinkel oberhalb der Zange an und ziehst entlang des Bügels einen kurzen Strich nach schräg oben – done.

Step 3 | Nachdem du deine hilfreiche Wimpernzange beiseitegelegt und dich kurz bei ihr für ihren treuen Dienst bedankt hast, folgt der letzte Schritt. Das bedeutet: Nun setzt du den Eyeliner wie gewohnt am inneren Augenwinkel an und ziehst einen normalen Lidstrich entlang des Wimpernkranzes. Schließlich verbindest du den Lidstrich mit dem Wing aus Step 2 und füllst die Lücke zwischen den beiden Strichen aus. Das war’s auch schon!