Welcher Lippenstift passt zu mir?

Lippenstift Farben

Nichts ist sinnlicher als der perfekte Schmollmund. Kein Wunder also, dass rund 80 Prozent der Frauen den Lippenstift als ihr Liebstes aller Kosmetikprodukte auserwählen. Ob für das perfekte Tages-Make-up oder den nächtlichen Party-Look, die Bandbreite an Lippen-Produkten und Farben kann uns Frauen oft vor die Qual der Wahl stellen. Bei so einer riesigen Auswahl kommen bei dem ein oder anderen dann doch schon mal die folgenden Fragen auf: Welche Lippenstiftfarbe passt zu mir? Welcher Lippenstift steht mir wirklich? Welches Lippen-Produkt ist das Richtige für mich?

Wie du letztendlich den richtigen Lippenstift für dich findest und welche Tipps sowie Tricks dein Lippen-Make-up noch perfektionieren können, erfährst du hier!

Welcher Lippenstift passt zu meinem Hauttyp?

Welcher Lippenstift passt zu welchem Typ? Um das heraus zu finden, solltest du in erster Linie die Farben deiner Lippenstifte mit deinem Hautton abstimmen. Dabei hilft es, dich zunächst einmal einem der beiden Hauttyp-Arten zuordnen: Dem kühlen Hauttyp oder dem warmen Hauttyp.

Frau mit kühlem Hautton und rosa Lippen

Der kühle Hauttyp

Tendierst du zu sehr heller, blasser Haut, sind Pastelltöne sowie weiche rosa- und pfirsichfarbene Lippenstifte super für dich geeignet. Doch welcher Lippenstift passt zu mir, wenn ich es dezenter bevorzuge?

Für einen natürlichen Alltags-Look sind rosa-nuancierte Töne, wie Mokka oder Mauve dein bester Freund. Wenn du zu mehr Farbe greifen möchtest, eignet sich ein Lippenstift in Rot-Orange oder einem pinkfarbenem Fuchsia-Ton.

Frau mit Teint und roten Lippen

Der warme Hauttyp

Als warmer Hauttyp tendierst du vor allem in der warmen Jahreszeit von Natur aus zu einem etwas mehr sonnengeküssten Teint, welchem wiederum entweder ein gelblicher, goldener oder olivfarbener Hautunterton zugrunde liegen kann. Besonders dunkle Hauttypen können bei Rottönen eigentlich nur gewinnen: Sowohl erdigere als auch knalligere Nuancen passen perfekt. Pinkfarbene Lippenstifte sollten allerdings nicht zu grell oder neonlastig sein, Nude-Töne wiederum eine Nuance heller als der natürliche Hautton, um eine Verschmelzung der Lippen- und der restlichen Gesichtshaut zu vermeiden.

Bei mittel- bis leicht gebräunten Hauttypen sind Mauve-Nuancen im Alltag ein absoluter Hingucker. Aber auch knallige Rot- und Fuchsia-Töne sowie strahlende pink- und lilafarbene Lippenstifte stehen diesen Typen besonders gut!

Welcher Lippenstift passt zu meinem Haartyp?

Ein weiterer Anhaltspunkt für die Antwort auf die Frage „Welcher Lippenstift passt zu mir?“, kann die Farbe deiner Haare sein. Trägst du braune oder schwarze Haare, kannst du auch dunklere Lippenstift-Nuancen auftragen. Blondinen fahren hingegen besonders gut mit rosé- und pfirsichfarbenen Tönen. Beige und rote Lippenfarbe harmonieren besonders gut mit Frauen mit rotem Haar. Das klassische Chanel-Rot setzt hingegen jeden Haut- und Haartyp gekonnt in Szene, da sich die kalten und warmen Pigmente dieser Lippenstift-Farbe perfekt die Waage halten. 

Auch wenn du dich jetzt anhand deines Teints oder deiner Haarpracht vielleicht besser zwischen all der Farbenvielfalt von Lippen-Produkten entscheiden kannst, solltest du dich letztendlich für den Farbton entscheiden, mit dem du dich am wohlsten fühlst! 

Welcher Lippenstift passt zu meiner Lippenform?

Welcher Lippenstift passt zu mir, ist nicht nur allein eine Frage deines Haut- und Haartons. Auch die Fülle deiner Lippen kann darüber bestimmen, welche Produkte vor- oder nachteilig bei dir wirken können. Wenn du bereits mit einem sinnlichen Schmollmund gesegnet bist, kannst du eigentlich frei mit der ausgiebigen Farbpalette jeglicher Lippen-Make-up-Produkte experimentieren und dich ausprobieren.Hast du eher schmale Lippen und wünschst dir mehr Volumen, kannst du einige Tipps befolgen, die dir den perfekten Kussmund zaubern. Folgende Regeln solltest du einhalten:

  • Setze auf helle Lippenstifte in Nude- oder Rosé-Tönen
  • Benutze lieber Lipgloss statt mattem Lippenstift
  • Erschummle dir mehr Lippenvolumen mit einem Konturstift
  • Nutze Highlighter und Bronzer für optische Täuschungen
Frau mit Lipgloss

Lipgloss

Welcher Lippenstift passt zu mir, wenn mir im hektischen Alltag die Zeit zur aufwendigen Schmink-Routine fehlt? Für alle, die es schnell und unkompliziert mögen, eignet sich Lipgloss hervorragend. Das flüssige Pendant zum Lippenstift verleiht deinen Lippen nicht nur einen wunderbar glänzenden Schimmer, sondern lässt diese auch voller und voluminöser erscheinen. Eine weiterer Vorteil glossiger Lippen-Produkte ist, dass du sie blitzschnell auftragen kannst, ohne Gefahr zu laufen, dass du patzt und dir das Ergebnis nicht gelingt. Kleine Ausrutscher kannst du bei der flüssigen Textur nämlich im Handumdrehen mit einem Kosmetiktuch oder Wattestäbchen korrigieren. 

Frau trägt Lipliner auf

Lipliner

Bist du schon geübt in deinem Umgang mit Lippenstift und Co., kann es sich beim Wunsch fülligerer Lippen lohnen, zu einem Lipliner zu greifen und etwas bei deinen Lippenkonturen zu schummeln.  Dafür umrandest du deine Lippen einfach knapp außerhalb deiner natürlichen Lippenkontur. Dabei beginnst du am besten am Amorbogen und zeichnest dir in kurzen, feinen Strichen deine Lippenform nach. Die Farbwahl des Lipliners sollte dabei etwa eine Nuance dunkler als die Lippenstift-Farbe sein. Hast du deine Lippen komplett umrandet, kannst du den Lipliner etwas zur Lippenmitte hin verblenden – so garantierst du einen natürlichen Übergang zwischen Kontur- und Lippenstift. Anschließend malst du die Lippen mit deinem ausgewählten Lippenstift innerhalb der Konturen aus.

Helle Farben

Hast du schmale Lippen und bist zugleich Schmink-Anfänger, solltest du von matten Lippenstiften erst einmal die Finger lassen. Auch bei der Farbwahl gilt: Lieber nude- und roséfarbene Nuancen statt auffälliger Rottöne! Beide Faktoren schmälern deine Lippen optisch und diese Varianten solltest du lieber erst ausprobieren, wenn du etwas mehr Erfahrung im Umgang mit Lipliner und Contouring gesammelt hast.

Highlighter und Bronzer

Ein weiterer Trick, um zusätzliches Volumen zu schaffen, ist es Akzente und Schattierungen mithilfe von Highlighter und Bronzer zu kreieren. Gib dazu einfach etwas Highligher auf dein Lippenherz oberhalb deiner Oberlippe auf und tupfe diesen sanft in die Haut ein. Da der Amorbogen einer der Punkte im Gesicht ist, wo besonders viel Licht hinfällt, werden die glitzernden Pigmente optimal reflektiert und lassen deine Lippen optisch größer wirken. Auch deiner Unterlippe kannst du etwas mehr Fülle geben, indem du etwas Bronzer unterhalb der Lippenmitte auf die Haut gibst. Ein kleiner Klecks genügt, um einen Schatten zu kreieren, der mehr Volumen antäuscht. Achte lediglich darauf, das Produkt mit Pinsel oder per Finger gut einzuarbeiten und zu verblenden, damit die optische Täuschung gelingt und nicht auffällt.

Welcher Lippenstift passt zu meinem Styling?


Welcher Lippenstift passt zu mir und meinem Outfit? Nachdem du nun weißt, welcher Lippenstift-Farbtyp du in Bezug auf deinen Hautton bist, kannst du dein Lippen-Make-up auch noch zusätzlich auf dein Outfit abstimmen. Wenn du beispielsweise ein nachtblaues Party-Outfit trägst, macht sich dazu ein orangefarbener Ton besonders gut. Schwarze oder grüne Kleidungsstücke lassen sich wiederum perfekt mit einem dunkleren Rot-Ton kombinieren. Es gilt also im Grunde die Regel stets die Komplementärfarbe zu Outfit oder Lippenstift-Farbe zu wählen. So bist du garantiert auf der sicheren Seite und kannst mit einem fantastischen Komplett-Look auf allen Ebenen überzeugen!

Tipps zur richtigen Lippenstiftfarbe